Älter werden, ohne alt auszusehen

11 Mitarbeiter werden zertifizierte Vorsorgeberater

Mit dem besten Gesamtergebnis schloss Nicole Hüdepohl die Prüfung ab.

Private Altersvorsorge ist das Sparziel Nummer eins der Deutschen. Und auch die Bürger im Osnabrücker Nordland legen ihr Geld vor allem für den eigenen Lebensabend zurück. Doch sich zurechtzufinden in der unübersichtlichen Vielfalt des Vorsorgemarktes ist nicht einfach. Gute Beratung macht deshalb Sinn. Schließlich geht es um die eigene Zukunft und um die der Familie. Da gibt es dem Kunden ein gutes Gefühl, wenn der Vorsorgeberater zertifiziert ist.

Im Rahmen der „Genossenschaftlichen Beratung“ hat die Volksbank Osnabrücker Nordland ihre Berater umfassend geschult. Das entsprechende Konzept der Genossenschaftsakademie Weser-Ems in Rastede wurde vom TÜV Saarland zertifiziert.

„Wir wollten unser Beratungsniveau in den Bereichen Vorsorge und Absicherung deutlich steigern und die Qualitätsführerschaft in unserer Region übernehmen“, erläutert Vorstandsmitglied Herbert Niemann die Gründe. „Nicht einzelne Produkte sollen bei uns im Vordergrund der Beratung stehen, sondern individuelle Lösungen für unsere Mitglieder und Kunden mit einem Höchstmaß an Individualität und Flexibilität“, ergänzte Vorstandsmitglied Reinhard Lewandowski.

Um die Prüfungszulassung zu erlangen, mussten die Vorsorgeberater mindestens zwei begleitete Gespräche mit Echtkunden erfolgreich durchführen, die von Trainern begutachtet wurden. Die abschließende Prüfung bestand dann aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Nach bestandener Prüfung sind die Volksbanker fit in allen Fragen der Altersvorsorge und -absicherung und dürfen sich „Zertifizierter Vorsorgeberater“ nennen.

Die beiden Vorstandsmitglieder Herbert Niemann (2.v.r.) und Reinhard Lewandowski (rechts) gratulierten den frischgebackenen Vorsorgeberatern (von links) Johannes Abing, Ulrich Grove, Ingo Hackmann-Engelke, Andreas Behner, Carsten Hein, Cord Gehrke, Dominik May-Johann (Mitarbeiter der VR-Bank im Altkreis Bersenbrück) Björn Janning, Nicole Hüdepohl, Dominik Mersch und Gerd Lindlage sowie Hendrik Bange.