11.700 Euro für Vereine und Organisationen

Fürstenau. Mit insgesamt 26.400 Euro hat sich die Volksbank Osnabrücker Nordland mit Sitz in Fürstenau im abgelaufenen Jahr für gesellschaftliche Projekte in der Region engagiert. 11.700 Euro davon stammen aus dem Reinerlös des Gewinnsparens. Die Volksbank gab dieses Geld nun an Organisationen und Vereine weiter.

„Wir haben Sie heute zu unserer Spenden-Gala eingeladen, um mit Ihnen unsere Spendenübergabe aus Mitteln des Gewinnsparens zu feiern“, sagte Vorstand Herbert Niemann zur Begrüßung der Gäste. Gewinnen, sparen, helfen – das ist das Motto. Die Zahl der Antragsteller werde jedes Jahr größer, so Herbert Niemann. Das liege vielleicht auch daran, dass die Kommunen wegen des fehlenden Geldes Vereine und Organisationen immer weniger unterstützen könnten, da sie sparen müssten. Angesichts der stark gestiegenen Nachfragen nach Förderung entschied sich die Volksbank erneut für die langjährig bewährte Methode des weit gefächerten Verteilens der Mittel. Das Geld werde sicher seinen Zweck erfüllen und dorthin gelangen, wo es dringend benötigt werde.

Über Zuwendungen freuten sich die Schützenvereine aus Fürstenau, Bippen, Merzen und Menslage, die Feuerwehren aus Berge und Ohrtermersch-Ohrte, die Kinderkrippe der Ev. Luth. Kirchengemeinde Berge sowie die Tafel Fürstenau und die Selbsthilfegruppe Verwaiste Eltern aus Merzen.

Vertriebsleiter Martin Budde informierte zudem über das Gewinnsparen, bei dem vier Euro pro Monat gespart und zum Jahresende dem Konto gutgeschrieben werden. Die Gewinnspargemeinschaft werde in diesem Jahr neben den regulären Preisen zahlreiche zusätzliche Preise, darunter Weltreisen, Autos und Roller sowie viermal 25000 Euro in bar verlosen.

Sie bekamen Fördergelder: Herbert Niemann (links) hieß viele Gäste bei der kleinen Spendengala in den Räumen der Volksbank Osnabrücker Nordland in Fürstenau willkommen.