45 Jahre im genossenschaftlichen Verbund

Volksbank feiert Jubilar

Merzen. Reinhard Lewandowski (Mitte) ist seit fast 22 Jahren Vorstandsmitglied bei der heutigen Volksbank Osnabrücker Nordland. Seinen Werdegang innerhalb der Genossenschaftsbanken begann aber bereits 1971. Zum 1. August nämlich begann er im Kreis Gütersloh seine Ausbildung bei der damaligen Spar- und Darlehnskasse Rietberg-Neuenkirchen. Im Juli 1979 nahm er die nächste Stufe der Karriereleiter. Er begann bei der Volksbank Warendorf und wurde dort Zweigstellenleiter in der Filiale in Harsewinkel. Auch der Wechsel im Juli 1984 zur Volksbank Glandorf, wo er nach einiger Zeit Prokurist wurde, brachte ihn seinem Ziel, Bankvorstand zu werden, ebenfalls näher.  Das erreichte er dann im Oktober 1994, als er die Anstellung als Vorstand bei der damaligen Raiffeisenbank Merzen Fürstenau in Merzen unterschrieb. Seitdem leitet er die Geschicke der Bank von Merzen aus. Er war maßgeblich an den Fusionen mit den Banken Fürstenauer Volksbank und Raiffeisen-Volksbank Menslage-Berge zur heutigen Volksbank Osnabrücker Nordland beteiligt. Privat hat es ihn und seine Familie in die Stadt Fürstenau gezogen.

Sein Vorstandskollege Herbert Niemann (rechts) und der Leiter des Marktfolgebereiches für das Kreditgeschäft, Ralf Peters (links), gratulierten zum Jubiläum und dankten für die Treue und das Engagement.